100-Tage Zufriedenheitsgarantie
 4.93 / 5 Bewertung
 Lieferung in 1-2 Werktagen
 Nachhaltige Verpackung

Die 5 besten Tricks, um Neujahrsvorsätze durchzuhalten

MOLEKUEL 5 Tipps Neujahrsvorsätze Frau mit Wunderkerze
MOLEKUEL 5 Tipps Neujahrsvorsätze Frau mit Wunderkerze

DIE 5 BESTEN TRICKS, UM NEUJAHRS­VORSÄTZE DURCHZUHALTEN

Neujahrsvorsätze | Neues Jahr neues Glück heißt es so schön. Die Pandemie hat unser Leben 2020 ganz schön auf den Kopf gestellt. Vielleicht wünschst du dir gerade deshalb für das neue Jahr eine Veränderung. Viele Dinge können wir selbst beeinflussen und so unser Leben ein bisschen besser machen. Gesünder leben, Sport treiben, mehr Zeit mit der Familie verbringen. Die Liste mit guten Vorsätzen ist lang. Der Jahreswechsel ist DIE Gelegenheit mit alten Gewohnheiten Schluss zu machen und deine Neujahrsvorsätze umzusetzen. Damit dir das auch langfristig gut gelingt, möchten wir dir ein paar Tricks mit auf den Weg geben.

Ein paar gute Neujahrsvorsätze sind schnell gefasst. Mit dem Rauchen aufhören, den Job wechseln, öfter mal joggen gehen…mit diesen allgemein formulierten Vorhaben wird dir eine Veränderung allerdings mehr als schwer fallen. Zu hoch gesetzte Ziele bergen die Gefahr, dass du schnell entmutigt bist, wenn du diese nicht erreichst. Überlege dir besser konkrete Teilschritte, die du erreichen möchtest.

Starte mit kleinen Einheiten und steigere dich dann langsam. Nur noch drei Zigaretten pro Tag rauchen, zwei Vorstellungsgespräche im nächsten Quartal besuchen oder einmal in der Woche mindestens 20 Min joggen sind konkrete Vorsätze, an die du dich immer wieder erinnern kannst. Es kann dir auch helfen diese Ziele aufzuschreiben. So verinnerlichst du deine Vorhaben und kannst sie dir z.B. gut sichtbar an den Kühlschrank hängen.

Die beliebtesten Neujahrsvorsätze der Deutschen für 2021 sind u.a. gesündere Ernährung, mehr Sport und mehr Zeit mit der Familie und Freunden verbringen.

Aller Anfang ist schwer heißt es so passend. Denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Ein Großteil unserer Handlungen läuft tagtäglich fast automatisch ab. Das sind Routinen, die wir uns über lange Zeit angelernt haben. Für unser Gehirn ist es wichtig Gewohnheiten zu nutzen um Energie einzusparen. Es wäre ansonsten mit den zahlreichen Entscheidungen, die wir jeden Tag treffen, völlig überfordert. Zum Beispiel wenn wir uns die Zähne putzen oder die Schuhe zubinden. Wollen wir unsere Routinen verändern, müssen wir es schaffen die neuen Abläufe als Automatismus zu etablieren.

Das schaffst du am besten durch eine ständige Wiederholung. Dein Gehirn lernt neue Handlungen schnell und ist das ganze Leben über formbar. Wenn du Neues lernst, ist dabei der Präfrontalkortex aktiv, der sich in unserem vorderen Gehirn befindet und für unser Bewusstsein das rationale Denken zuständig ist. Später werden deine Gewohnheiten als automatische Handlungen in tiefen Gehirnarealen gespeichert, den sogenannten Basalganglien. Es braucht ca. 2-3 Monate tägliche Wiederholung bis neues Verhalten unterbewusst ausgeführt wird. Dann aber fällt es dir wesentlich leichter dran zu bleiben.

Besonders für Neujahrsvorsätze gilt: Durchhalten! Forscher haben herausgefunden, dass es 66 Tage braucht, bis neues Verhalten zur Gewohnheit wird.

Du willst direkt loslegen? Super! Startest du innerhalb der nächsten drei Tage, stehen deine Chancen ganz gut, dass du deinen Vorsatz umsetzt und du kannst deine Anfangsenergie gut nutzen. Am besten suchst du dir direkt zu Beginn Verbündete in deinem direkten Umfeld. Freunde und Familie können dich motivieren und an deine Termine erinnern. Vielleicht kannst du sie sogar überzeugen mitzumachen. Zusammen kann man sich gegenseitig anspornen und auch in schwierigen Momenten aufbauen um durchzuhalten. Es hilft aber auch schon sich von anderen nach dem guten Vorsatz fragen zu lassen.

Einer Studie zufolge soll es ermutigend wirken sich z.B. fragen zu lassen „Wirst du nächstes Jahr mehr Gemüse essen“? Psychologisch werden wir so daran erinnert, dass es wichtig ist uns gesund zu ernähren und wir fühlen uns umso schlechter, wenn wir dies nicht tun. Wissenschaftler an der Washington State University haben herausgefunden, dass es einen Zusammenhang zwischen einer Frage zum zukünftigen Verhalten und dem Erreichen des persönlichen Ziels gibt.

“Wenn man jemanden fragt, ob er sein Verhalten in Zukunft ändern wird, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass er es wirklich tut“, so Marketing-Professor David Sprott.

Wenn wir loslegen, möchten wir unsere Pläne möglichst perfekt umsetzen und unser Ziel schnell erreichen. Oft ist das unrealistisch und wir verlangen zu viel von uns. Sei dir besser vorher bewusst, dass es Rückschläge geben wird und deine Neujahrsvorsätze sich nicht immer optimal umsetzen lassen. Eine gute Vorbereitung hilft dir kleine Hürden direkt am Anfang zu beseitigen. Das kann eine gepackte Sporttasche vor der Tür oder der vorbereitete Lebenslauf sein.

Am besten überlegst du dir bevor du anfängst schon konkret, wie du mit Situationen umgehst, die dein Durchhalten gefährden. Ein Wenn-Dann-Plan hilft dir festzulegen, dass du dir z.B. bei Familienfeiern ausnahmsweise zwei Zigaretten erlaubst oder bei schlechtem Wetter statt zu joggen zuhause ein bestimmtes Workout machst. Belohne dich für die Erreichung deiner Zwischenziele und tu deinem Körper etwas Gutes, indem du ihn mit gesunder Ernährung und bei Bedarf mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützt. Magnesium trägt z.B. zum Erhalt einer normalen Muskel- und Knochenfunktion bei. Vitamin B12 kann dir bei der Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung helfen. Wenn du zwischendurch zweifelst, sei nicht zu hart mit dir. Akzeptiere, dass nicht immer alles optimal läuft und richte deine Aufmerksamkeit lieber auf das, was du bereits erreicht hast.

Wir können alles schaffen, wenn wir nur wollen! Unsere Willenskraft ist unerschöpflich. Denk daran und glaube an dich. So wirst du dich auch langfristig motivieren können, deine Ziele Schritt für Schritt zu erreichen.

Wir wünschen dir viel Erfolg dabei!

Mit diesen 5 Tipps schaffst du es deine Neujahrsvorsätze auch langfristig umzusetzen:

  1. Formuliere konkrete (Teil-)Ziele.

    Mache dir bewusst, was du konkret schaffen möchtest. Entwickle kleine Teilschritte hin zu deinem großen Ziel.
  2. Halte mindestens 2-3 Monate durch.

    Solange braucht es, bis dein Gehirn Routinen lernt. Danach wird neues Verhalten zur Gewohnheit und damit einfacher.
  3. Integriere dein Umfeld

    Suche dir Verbündete, die mitmachen oder dich motivieren dran zu bleiben. Erzähle anderen von deinen Zielen und lass dich danach fragen.
  4. Bleib realistisch und stell‘ einen Wenn-Dann-Plan auf

    Setze deine Ziele nicht zu hoch. Überlege dir vorher, was du tun kannst, wenn dein Plan von alltäglichen Problemen durchkreuzt wird.
  5. Bleib positiv und lass dich von Rückschlägen nicht entmutigen

    Schwächen gehören dazu. Konzentriere dich lieber auf deine Erfolge.

Erzähle uns von deinen Neujahrsvorsätzen und lass‘ uns an deinen Erfolgen teilhaben. Hinterlasse uns dafür ein Kommentar oder eine PN bei Instagram. Wir reposten deinen Beitrag mit etwas Glück in unserer IG-Story.

EKUEL 5 Tipps Neujahrsvorsätze Stadt Sylvester

WEITERE BLOGPOSTS:

ZURÜCK NACH OBEN